Tomatensuppe

Man schwitze etwas Mehl in ausgebratenem Speck, fülle soviel Fleischbrühe auf, als man zur Suppe nötig hat und lasse sie langsam kochen. 6 bis 8 Tomaten schneide man in Stücke, tue diese mit allem Saft in eine Kasserolle, füge eine Zwiebel, Wurzelwerk, Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, einige Stengel Petersilie und eine Kleinigkeit Thymian hinzu, decke … Weiterlesen …

Geschmorte Zwiebeln

Man nimmt 1 Esslöffel Butter, macht sie in einem Tiegel hellbraun, wälzt die Zwiebeln einigemal darin um, gießt soviel guten Rotwein auf, bis die Zwiebeln bedeckt sind. Etwas Salz, Zucker nach Belieben, 5 Nelken, 1 Stückchen Zimt, 1/2 Teelöffel Fleischextrakt und 1 Stückchen Zitronenschale. Fest zugedeckt werden die Zwiebeln gar gedämpft, etwas Butter mit Schwitzmehl … Weiterlesen …

Gurkengemüse

Man dämpfe in frischer, heißer Butter in 2 bis 3 cm dicke Scheiben geschnittene Gurken, von welchen Kernhaus und Schale entfernt wurden, salze mäßig und tue gehackte Petersilie oder Schnittlauch und eine verhältnismäßige Mehlschwitze hinzu. Fülle mit Fleischbrühe auf, lasse es gut durchkochen und richte es an.

Sauerkraut einlegen ohne Salz

Mit dem feingeschnittenen Kraute wird ein Steintopf zur Hälfe angefüllt und das Kraut fest eingestampft. Hierauf legt man auf dasselbe ein Stückchen Sauerteig, welches man in Leinwand oder Organtin einwickelte und wird daraufhin die weitere Hälfte des Steintopfes mit feingeschnittenem Kraute angefüllt, dasselbe festgestampft und der Topf mit frischem Wasser bis zum Rand angefüllt.

Sauerkraut

Bevor es Missverständnisse gibt: Hier handelt es sich nicht um ein Rezept für die Herstellung von Sauerkraut sondern für die Zubereitung desselben.

Weiterlesen …

Grüne Bohnen

Wer zwei Stunden Zeit hat, kann dieses Rezept für Bohnen in der Kochkiste einmal ausprobieren. Die Zutaten sind für 4 Personen gerechnet und um das Rezept komplett zu machen, gibt es gleich noch einen Tipp, wie man mit älteren Bohnen umgeht, damit sie ihren herben Geschmack verlieren.

Weiterlesen …