Eingemachter Gurkensalat

Man nimmt hierzu solche Gurken, wie auch sonst zum Gurkensalat, mittelgroße Früchte ohne große Kerne.

Die Gurken werden sauber geschält, in Scheiben geschnitten, einige Zwiebeln in Scheiben geschnitten, beides mit etwas Salz vermengt und einige Stunden stehen gelassen. Salz nach Gutdünken.

Danach läßt man das Gemenge in einem Durchschlag abtropfen, tut es in einen irdenen Topf und gießt gewöhnlichen, kochend heiß gemachten Essig darüber, läßt es 24 Stunden stehen, wiederholt dies Verfahren noch zweimal.

Dann läßt man die Gurken gut ablaufen und schichtet sie abwechselnd mit folgenden Gewürzen: Dill, Senf, Meerrettich, engl. Gewürz und Estragon in ein Glas oder in einen Steintopf.

Danach kocht man mit einem reichlichen Liter guten Essig knapp 1/2 l Weiß- oder Obstwein und gießt es kochend darüber.

Wenn es erkaltet ist, wird das Gefäß gut zugebunden. Dieser Salat wird wie anderer Gurkensalat als Beilage gereicht.

vor 4 Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.