Skip to main content

Pastete aus rohem Fleisch mit Beigabe von Küchenkräutern

400 g Kalbfleisch, 400 g Schweinsbrust, 500 g Hasen (oder statt letzterem 400 g mageren rohen Schinken) werden entbeint und feingehackt mit Pfeffer, Salz, Zwiebeln, Petersilie, Lorbeer, Nelken oder Muskatnuß, Thymian, alles fein gestoßen, gut gemischt und zwei Eßlöffel voll Kognak darunter getan.

Dann wird eine sogenannte Pastetenschüssel, deren Deckel mit einem Loch zum Entweichen des Dampfes versehen ist, mit Speck ausgelegt, wozu etwa 250 g nötig sind, die Fleischmasse hineingefüllt, in derselben feine Speckstreifchen verteilt und schließlich mit feinen Speckscheiben zugedeckt, der Deckel darauf gegeben und zwei Stunden im Ofen kochen bezw. backen lassen.

Die Knochen und Sehnen von all dem Fleisch werden mit Salz, Petersilie, Zwiebel und Speisemöhren mit wenig Wasser 3 bis 4 Stunden ausgekocht und die erhaltene Gallerte heiß über die fertige Pastete gegossen, dieselbe ist sehr haltbar und gibt einen feinen, kalten Aufschnitt.

 



Ähnliche Beiträge