Unreife grüne Tomaten

Unreife, grüne Tomaten sind wie sogenannte saure oder Salzgurken einzumachen und zu verspeisen. Die Tomaten werden unreif, d. h. vollständig grün abgepflückt, einen Tag in Wasser gelegt, dann recht reinlich gewaschen, jede mit einer Gabel einige Male angestochen und mit recht viel Dill, einigen Lorbeerblättern, Pfefferkörnern eingelegt.

Eine fast unerläßliche Zutat sind ferner die grünen Schoten vom scharfen spanischen Pfeffer. Aufs Liter kann man etwa 10 Stück der ungefähr 4 cm langen noch grünen Schoten rechnen.

Als Gefäß benutzt man am besten große Töpfe aus Steingut. Als Deckel verwendet man entweder ein entsprechend rund ausgehauenes Stück Schiefer oder desgl. Brett aus hartem Holz, das mit einem Stein beschwert wird, so daß das zuzugießende Wasser immer über den Tomaten steht.

Auf 1 1/8 Liter Brunnenwasser rechne man 50 g Salz. (9 Liter erfordern 400 g Salz.)

vor 4 Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.