Aal

Dieser Fisch ist im Juli und Aug. am besten. Er ist äußerst fett und nur schwer zu töten. Nachdem man die Haut rings um den Hals gelöst hat, wird dieselbe abgezogen. Legt man den Fisch einige Minuten in kochendes Wasser, so läßt sich die Haut gleichfalls ablösen. Der Aal wird zerschnitten oder ganz (ohne Kopf) nun in einen Sud aus Wasser, Salz, Salbeiblättern, Zwiebel, Nelken, Nelkenpfeffer, einigen Lorbeerblättern und etwas Essig 1/4 Std. dünsten gelassen und mit Petersilie und Citronenstücklein zu Tisch gegeben oder man schneidet auch den Aal in Stücke, reibt dieselben mit Salz und Pfeffer ein, wickelt sie in Salbeiblätter und brät sie auf dem Rost, indem man sie noch mit Citronensaft beträufelt. Hat man keinen Rost, so bratet man sie in der Pfanne auf gleiche Weise mit ganz wenig Butter.

vor 3 Wochen