Forellen

Forellen, sollen sie blau gekocht werden, müssen sehr behutsam ausgenommen werden, damit so wenig wie möglich vom auf dem Fisch haftenden Schleim abgestreift wird. Sie werden mit kochendem Essig übergossen und sofort in kochendem Salzwasser, mit etwas Essig vermischt, angekocht geschäumt, und läßt man sie, an der Seite des Feuers stehend, langsam gar ziehen, welches … Weiterlesen …

Aal

Dieser Fisch ist im Juli und Aug. am besten. Er ist äußerst fett und nur schwer zu töten. Nachdem man die Haut rings um den Hals gelöst hat, wird dieselbe abgezogen. Legt man den Fisch einige Minuten in kochendes Wasser, so läßt sich die Haut gleichfalls ablösen. Der Aal wird zerschnitten oder ganz (ohne Kopf) … Weiterlesen …

Aal in Rebblätter

Wenn der Kopf vom Aal abgeschnitten und die Haut abgezogen ist, wird er ausgenommen und gewaschen, dann in ca. 3 Finger breite Stücke geschnitten und mit Salz und Pfeffer bestreut. Nun werden Zwiebel und Petersilie fein gewiegt, dann nimmt man ein Rebblatt, legt eine Messerspitze von dem gewiegten darauf, hernach ein Stück Aal, welches man … Weiterlesen …

Gedämpfter Schellfisch

Der gut gereinigte Fisch wird abgetrocknet, mit reichlich Salz eingerieben, auf eine feuerfeste Porzellanschüssel, welche dick mit frischer Butter ausgestrichen ist, gelegt. Im heißen Ofen ca. 20-30 Minuten gedämpft und mit Zitronensaft und der zerlassenen Butter oft begossen.  

Vorsicht beim Genießen von Fischen

Mein Mann liebt Fischbrötchen, hält sich aber strickt an die Regel, Fischbrötchen auf der Kirmes, auf Stadtfesten usw. nur an Monaten zu essen, deren Name ein “r” enthalt. Damit werden die Sommermonate Mai bis August konsequent ausgeschlossen. Eine Ausnahme hat er allerdings dieses Jahr gemacht: Während unseres Urlaubs auf Pellworm hat er mehrmals Fischbrötchen gegessen … Weiterlesen …

Heringssalat

Man wässert die Heringe durch zirka 24 Stunden Einlegen in Milch, zieht sie ab, entgrätet sie und schneidet sie in nicht zu kleine viereckige Stücke, mengt sie mit einigen Kaffeelöffeln kleinster Kapern, gewiegter Zwiebel, reichlich Öl, Salz und Pfeffer und untermischt das Ganze mit den in  dünne Scheiben geschnittenen Salzkartoffeln, die noch warm sein müssen … Weiterlesen …