Vom Obstkeller

Obst darf man nicht auf derselben Hürde mit Kohl, Rüben u. s. w. zusammen aufbewahren, man muss vielmehr, will man im Winter sehr viel und recht lange gutes Obst haben, einen besonderen Obstkeller einrichten, der gut rein zu halten, zu lüften und vor erheblichem Frost zu schützen ist. Jedoch muss es kühl im Keller sein, die Temperatur, soll 5 Grad Reaumur nicht übersteigen.

Der Keller darf nicht feucht sein, weil sonst die Pilzporen eher keimen. Der Feuchtigkeit in einem Keller kann man dadurch vorbeugen, dass man auf einem schräg liegenden Brett Chlorkalk ausschüttet, welcher die Feuchtigkeit begierig aufsaugt. Der Keller darf auch nicht hell sein, da in einem dunklen Keller das Obst sich länger hält. Die Hürden sollen nicht so breit sein, dass das Obst beim Verlesen nicht zu erreichen ist. Bewegliche Hürden haben den Vorteil, dass das Obst leicht zugänglich ist, und dass sie leicht gereinigt werden können.

Aufrufe: 31

vor 50 Jahren

Schreibe einen Kommentar